Spread Some Love! - Valentins Donuts

Februar 12, 2017

Hallo ihr Lieben,

bald ist schon wieder Valentinstag. Ich weiß ja nicht, aber auch wenn Frau oder vielleicht auch ich sage: "Wir schenken uns nichts" freut man sich doch trotzdem über ein Kärtchen oder etwas Gebackenes, auch wenn der Valentinstag als Erfindung vom Einzelhandel beschimpft wird und man sich die Liebe nicht nur an einem bestimmten Tag gestehen sollte. Sind wir mal ehrlich, ich fände es glaube ich trotzdem schön eine klitzekleine Nachricht von meinem Partner oder meinem Schwarm zu erhalten.

Statt Blumen zum Valentinstag

Ich habe zwar keines von beiden und muss mir darüber keine Gedanken machen, fand aber diese Idee, die ich in den Staaten gesehen habe wirklich süß, immerhin gibt es ja immer mehr Singles da draußen. Wie wäre es, wenn ihr der Person eurer Begierde einfach mal ein kleinen 'hint' gebt? Dafür müsst ihr auch nicht viel Geld ausgeben.

Ich habe also ein Donut Rezept mit 'Old Fashioned Glaze' für euch, die ihr in eurer Wunschfarbe glasieren und beliebig beschriften könnt. Im Notfall kauft ihr euch ein paar Donuts und beschriftet diese selbst. Aber achtet darauf, dass die Donuts auch lecker sind, ihr wollt euren Schwarm ja nicht in die Flucht schlagen.

Valentinstag nicht nur für Pärchen - Donuts

Überlegt nur mal ihr findet auf dem Schreibtisch, am Auto oder auch zuhause vor der Tür ein kleines Päckchen mit einem süßen Donut und einer kleinen Message? Ich finde es großartig!

Also ran an die Rührschüsseln.

Donuts mit Message - Ruf mich an!

Old-Fashioned Donuts


300 ml Milch
1/2 Würfel Hefe
125 g Zucker
1 gr. Prise Salz
750 g Mehl
120 g Butter
2 Eier

Öl zum Frittieren

80 ml Milch
1 EL Vanille Extrakt
1 kl. Prise Salz
400 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe (nach Belieben)
Zuckerschrift und/oder Glitzerschrift

Die Milch leicht erwärmen und die Hefe hinein bröseln. 1 EL Zucker dazu geben und für 5-10 Minuten beiseite stellen.

In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Salz vermengen, die Eier hinzu geben, die Butter schmelzen und ebenfalls zum Mehl geben. Wenn die Hefemasse gegangen ist, auch ins Mehl geben und vermengen.

Den Teig gute 5-8 Minuten kneten bis er sich vollständig von der Schüssel löst und schön geschmeidig und glatt ist. Sollte der Teig zu feucht sein, einfach immer wieder ein EL Mehl nach dem anderen hinzugeben bis dieser die richtige Konsistenz hat.

Eine große Schüssel leicht ölen und darin den Hefeteig circa 1 Stunde gehen lassen bis er etwa die doppelte Größe erreicht hat. Wichtig ist,  dass ihr die Schüssel mit Frischhalte-Folie abdeckt, damit der Teig nicht austrocknet.

Nach dem Gehen den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und circa 1 bis 1,5 cm dick ausrollen Mit zwei runden Ausstechern oder auch einem Trinkglas (circa 8 cm Durchmesser) und einem Schnapsglas die Donuts ausstechen. Die Donut-Holes habe ich einfach erhalten und ebenfalls frittiert.

Die ausgestochen Donuts auf einem Backblech mit Backpapier platzieren mit einem Küchentuch abdecken und für circa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Reste kneten und erneut ausrollen bis ihr so gut wie alles verarbeiten habt. Natürlich beim ersten Mal so platzsparend wie möglich ausstechen, denn so sind die Donuts am besten.

Nach 30 Minuten Gehzeit das Öl in einem Topf oder der Friseuse auf circa 190 Grad erhitzen. Kuchengitter bereitstellen und mit Küchentüchern auslegen.

Noch Single? Schick deinem Schwarm einen Donut mit Message zum Valentinstag.

Nun die Donuts auf einen Metall-Pfannenwender legen und nacheinander in das Öl geben. Vorsicht es Öl sprudelt kurz etwas auf. Nach circa 50-60 Sekunden, wenn der Donut auf einer Seite goldbraun ist, mit dem Pfannenwender wenden, so dass auch die andere Seite im Öl ausbacken kann. Anschließen den Donut auf dem Küchenpapier platzieren und abkühlen lassen. So ein Donut nach dem anderen ausbacken. Ihr könnt natürlich auch mehrere gleichzeitig backen, jedoch Vorsicht, die Donuts werden schnell zu dunkel. Immer wieder darauf achten, das das Öl bei 190°C bleibt.

Ganz zum Schluss noch die Donut-Holes ausbacken, diese gehen etwas schneller als die Donuts selbst und ebenfalls auf den Küchentüchern auskühlen lassen.

Wenn die Donuts komplett ausgekühlt sind, die Glasur vorbereiten. Die Milch ganz leicht erhitzen. Den Puderzucker mit dem Salz, der Lebensmittelfarbe und der Milch mit einem Löffel in einer Schüssel verrühren bis die Masse gleichmäßig eingefärbt ist und keine Klümpchen mehr hat.

Valentinsüberraschung für kleines Geld - Statt Blumen - Donuts

Die Donuts mit einer Seite in die Schüssel legen und ganz sanft hineindrehen. Den Donut aus der Zuckermasse holen und zum Trocknen auf ein Kuchengitter legen. Unter das Kuchengitter am besten das zuvor benutzte Backpapier legen, dass die Arbeitsfläche nicht mit der Glasur verschmiert wird.

Die Glasur  gut durchtrocknen lassen, mindestens 1-2 Stunden. Anschließend mit der Zuckerschrift und oder der Glitterschrift nach Belieben dekorieren und beschriften.

Ich wünsche euch viel Spaß und viel Mut dabei! Denkt daran, zu verlieren habt ihr außer einer "Absage" nichts. =)

Spread some love
Nadine

Ruf mich an, schreibe mir, willst du mit mir gehen? - Donut

You Might Also Like

0 Kommentare