Weihnachtlicher Spice Cake with Cranberry Filling

Dezember 13, 2015

Hallo ihr Lieben,

einen schönen ruhigen 3. Advent wünsche ich euch. Ich freue mich nun richtig auf die Feiertage, ein paar schöne ruhige Tage mit Familie und Freunde.

In der aktuellen Southern Living, die ich mir aus Florida mitgebracht habe ist aktuell dieser hübsche Kuchen drin, den ich einfach probieren musste. Wenn man ihn nicht selbst backen möchte, kann man ihn sich in den USA auch liefern lassen, jedoch glaub ich nicht dass sie nach Deutschland liefern. :) Und dann würde mich mal interessieren wie sie den heile zu den Kunden bekommen. Ich habe ihn  nur zur Oma bringen müssen, 1 h Autofahrt und ich habe Blut und Wasser geschwitzt mit Kissen und zwischen den Sitzen fixiert, aber es ging alles gut. Er ist dann doch recht stabil.
Hier kommt er, der


Gewürzkuchen mit Cranberry-Füllung und Apfel-Cidre Frosting

Spice Cake with Cranberry Filling

Für die Cranberrie-Füllung:

180 g Cranberries (frisch oder gefroren)
225 g Zucker
3 EL Orangen Saft
2 EL Speisestärke
1 TL kaltes Wasser
50 g Cranberries "gewürfelt"
30 g Butter

Für den Kuchen:

200 g Butter
400 g Zucker

4 große Eier
450 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
1/2 TL Natron
1/2 TL Ingwer, gemahlen
1/4 TL Muskat, gemahlen
350 ml Buttermilch
2 TL Vanilla Extract

Für das Apple-Cidre Frosting:

250 ml Apfel Cidre
230 g Butter, zimmerwarm
1/4 TL Salz

750 g Puderzucker
2 TL Vanilla Extract
4 - 5 EL Milch

kleine Springform  (16-21 cm)
Eistüten
Deko-Perlen

Am Besten ist, man beginnt mit der Füllung, weil diese ca. 8 - 24 Stunden im Kühlschrank abkühlen muss. Die Cranberries mit dem Zucker und dem Orangensaft in einen Topf geben und zum Kochen bringen, immer wieder umrühren. Während dessen die Speisestärke mit dem Wasser vermengen und die 50 g Cranberries klein schneiden. Nun die Speisestärke zu den Cranberries geben und aufkochen lassen. 2-3 Minuten kochen lassen dann die klein geschnittenen Cranberries und die Butter in den Topf geben. Alles so lange umrühren bis die Butter komplett aufgelöst ist. Vom Herd nehmen und die Füllung abkühlen lassen.

Weihnachtlicher Spice Cake with Cranberry Füllung

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Schüssel in der ihr den Teig vorbereitet leer wiegen und das Gewicht notieren. Am besten verwendet Ihr hierfür eure Küchenmaschine. Mit einem Handmixer geht es natürlich auch, dauert nur länger. Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen und den Rand etwas einfetten. Nun geht es mit dem Teig los, die Butter cremig rühren. Den Zucker dazu geben und weiter rühren bis alles luftig geschlagen wurde. Die Eier eins nach dem anderen hinzugeben und gut einrühren. Nun das Mehl, Backpulver, Zimt, Salz, Natron, Ingwer und Muskat vermengen und abwechselnd mit der Buttermilch in die Buttermasse rühren. Mit dem Mehl beginnen und am besten auch enden. Nur so lange rühren bis das letzte Mehl untergemischt  ist. Das Vanille Extract unterrühren und die Schüssel mit dem Teig erneut wiegen. Das Leergewicht abziehen und die Masse durch 4 teilen. Dann 1/4 des Teiges in eine vorbereitete Backform gegeben. Ich habe eine 16 cm Backform verwendet. Was immer ihr zu hause habt zwischen 16 -21 cm. Deshalb ist meiner auch sehr hoch geworden. Den Boden für circa 20-25 Minuten backen und wieder mit dem berühmten Stäbchentest vorab schauen ob er gut durchgebacken ist. Nun kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Das ganze weitere 3x wiederholen bis ihr vier etwa gleich hohe Böden habt.

Während die Böden backen und abkühlen das Frosting vorbereiten. Den Apple Cidre in einem Topf unter ständigem rühren erhitzen bis er ungefähr auf 60 ml reduziert ist. Ebenfalls abkühlen lassen.
Die Butter mit dem Salz in der Küchenmaschine cremig schlagen. Nun abwechselnd Puderzucker, den reduzierten Apfel Cidre, Vanilla Extract und die Milch in die Butter einrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, eine steife, feste Masse.

Gewürzkuchen mit Cranberry-Füllung und Apfel-Cidre Frosting

Die Böden begradigen sollten Sie einen Bauch haben. Ein Boden auf die Tortenplatte legen und mit einem Spritzbeutel einen Ring mit dem Frosting an die Kante des Kuchens spritzen in den die Cranberry-Füllung gegeben wird. Nun einen Boden als Deckel obenauf setzten und den Vorgang noch 2 x wiederholen. Den letzten Boden als Deckel verwenden und den Kuchen mit dem Apple-Cidre Frosting komplett eindecken.

Wenn ihr Lust habt dann mit einer kleinen Tülle und einem Spritzbeutel noch die Eistüten /Tannenbäumchen mit dem Frosting garnieren. Einfach mit einer Stern oder Lochtülle kleine Punkte darauf setzten und mit ein paar Deko-Perlen verzieren.
Gewürzkuchen mit Cranberry-Füllung und Apfel-Cidre Frosting

Ich muss ganz ehrlich zugeben, bei solchen Torten macht Übung den Meister und ich bin noch weit davon entfernt, da ich solche Werke auch eher selten mache. Aber es hat super geklappt auch wenn ich etwas Angst davor hatte und ich war stolz wie Harry! :)

Traut euch ist also gar nicht schwer und ein wundervoller Kuchen für die Feiertage. Ich bin am überlegen ob ich ihn für Heiligabend gleich noch einmal backe, denn er war lecker und durch die Gewürze im Teig und die Cranberry-Füllung auch wirklich weihnachtlich.

Habt einen schönen Restsonntag.

Mit diesem Beitrag nehme ich auch herzlich gerne am Sugarprincess Calendar of Cakes teil. Herzlichen Dank für die "Einladung" Yushka.

Powered by BannerFans.com
Have a good one
Nadine

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. wow das sieht echt wunderbar aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, meine Liebe! Das wäre doch ein perfekter Beitrag für den Sugarprincess Calendar of Cakes im Dezember - ich würde mich sehr freuen, wenn du mit dieser Torte dabei wärst... :)
    Sieht wunderschön edel aus und war sicher sehr köstlich. <3
    Liebe Grüße,
    Yushka

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so toll aus mit den Tannenbäumchen!
    Liebe Grüße,
    Vesna

    AntwortenLöschen
  4. WOW - was für eine meeega Torte! Damit hast du mich wirklich verzaubert!
    Total schlicht und edel und dabei scheint die Torte wirklich machbar!
    Die Torte kommt sofort auf meine Nachback-Liste, vielen lieben Dank für das Rezept! Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen Beitrag!
    Beste Grüße und einen guten Rutsch,
    Yushka <3

    AntwortenLöschen