Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA

Oktober 14, 2015

Hallo ihr Lieben,

heute beginnt in Frankfurt die Buchmesse und schon wieder darf ich euch ein wundervolles Kochbuch mit amerikanischen Rezepten und Bildern aus dem Knesebeck Verlag vorstellen.


 Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA


Schon das Wort 'Roadtrip' lässt mein Herz höher schlagen. Carrie Solomon ist eine Amerikanerin aus dem mittleren Westen, die seit mehreren Jahren in Paris lebt, für ihre Familie jedoch noch immer mehrmals wöchentlich amerikanisch kocht.

Das Buch besteht aus 5 verschiedenen Kategorien. Ich habe heute ein Rezept aus der "Abteilung" Soups and Stews ausgesucht. Amerikaner lieben ihre Suppen und Eintöpfe. In jedem Diner und in jedem Restaurant, sogar im Supermarkt gibt es immer ein Pot Suppe oder Eintopf.

Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA
Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA


Also fahren wir los! Einmal quer durch die USA. Jeder der schon einmal einen Roadtrip durch die Staaten gemacht hat, kennt die kleinen Diner und Family Restaurants am Straßenrand. Dort isst man mindestens genau so günstig und um Welten besser als in jedem Fast Food Restaurant. Das folgende Diner ist in Boulder City, Nevada da kann man hervorragend frühstücken. Hier kommt ihr durch, wenn ihr von Las Vegas zum Hoover Dam fahrt.

Mel's Diner Barstow Nevada USA
Mel's Diner Barstow Nevada USA
 Mel's Diner Barstow Nevada USA


Haltet auf eurem nächsten Roadtrip einfach mal die Augen auf und traut euch. Nicht nur die großen Ketten können was.

Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA

Ein schönes Buch, mit vielen ich würde sagen traditionellen amerikanischen Gerichten. Aber auch vielen Basics und informativem über die amerikanische Küche. Rezepte wie man Ranch-Dressing, Old Bay Seasoning oder auch Vanilla Extract selbst herstellt. Tipps für die beste Zubereitung von Pancakes und es gibt Hot-Dog Rules.

Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA
Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA
Carrie's Kitchen - Kulinarischer Roadtrip durch die USA


Das Rezept benötigt etwas Vorbereitung, also plant euch die Zeit dazu ein und laut Carrie schmeckt es aufgewärmt nach 2-3 Tagen sogar noch besser, also hervorragend zum Vorkochen.

Beef Mushroom Barley

Beef Mushroom Barley

Rindfleisch-Champignon-Eintopf mit Graupen

Für circa 4 Personen:
500 g Rindfleisch (Hachse, Schwanz oder Oberschale)
25 g Butter
2 Knoblauchzehen
1 TL grobes Salz
150 g Möhren
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
700 g Champignons
125 g Graupen
2 EL Sojasauce
1 EL Worcestersauce
1/2 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Parmesan (gerieben)

Das Rindfleisch waschen, trocken tupfen und in große Stücke schneiden. Die Butter in einem großen Topf zerlassen und das Fleisch darin bei starker Hitze circa 5 Minuten anbraten. Mit 1 1/2 Liter Wasser ablöschen. Die Knoblauchzehen in die Flüssigkeit drücken und das Salz zugeben Nun die Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel die Brühe bis zu 2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Rindfleisch-Champignon-Eintopf mit Graupen.


Das Fleisch nun aus dem Topf nehmen und in mundgerechte Stücke zu schneiden. Die Brühe erst einmal beiseite stellen. Die Zwiebeln und die Möhren fein würfeln und mit dem Olivenöl in einem weiteren Topf an dünsten. Die Champignons halbieren und zu den Möhren geben. Das Gemüse bei mittlerer Hitze garen. Nun das Fleisch die Graupen, die Sojasauce und die Worcestersauce mit dem Pfeffer zugeben. Anschließend mit einem Liter der Brühe aufgießen und aufkochen lassen. Noch einmal 1 1/2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen. Sollte die Suppe zu dick werden, einfach noch ein wenig Wasser hinzufügen.

Mit frisch gemahlenem Pfeffer und geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.
Schmeckt lecker, erst recht bei so einem Schmuddelwetter wie heute.

Have a good one
Nadine
  *Affiliate Link
Rindfleisch-Champignon-Eintopf mit Graupen

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Knesebeck Verlag für diese Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Text wurde von mir selber verfasst und gibt meine eigene Meinung wieder.

You Might Also Like

0 Kommentare