It's 5 o'clock somewhere! - Watermelon Margarita

Mittwoch, Juli 01, 2015

Hallo ihr Lieben,

diese Woche wird es heiß! Und wenn es heiß wird benötigt man einen kühlen Drink. Am besten einen eisgekühlten Watermelon Margarita, denn....
 
'It's always 5 o'clock somewhere!' 
Kennt ihr den Song von Jimmy Buffett? ....It's only half past twelve. But I don't care, it's five o'clock somewhere....

Watermelon Margarita

Und Jimmi Buffett hat recht. Hin und wieder und erst recht bei so einem Traumwetterle sollte man sich mal etwas gönnen. Die Füße hoch legen und die Seele baumeln lassen. Macht euren Balkon/Garten zu Margaritaville. Sonnenschirm aufspannen, Sonnenliege bereit stellen, Strohhalm in den Margarita und die folgenden Lieder auflegen:

 
Jimmi Buffett - Margaritaville
Jimmi Buffett - It's 5 o'clock somewhere!
Kenny Chesney - No Shoes, No Shirt, No Problems 
Kenny Chesney - When the Sun Goes Down
Kenny Chesney - You and Tequila 
Kenny Chesney - Summertime 
Jake Owen - Beachin' 
Jake Owen - Summer Jam
Jake Owen - Barefoot Blue Jean Night
Luke Bryan - Spring Breakdown 
Luke Bryan - If You Ain’t Here to Party 
Luke Bryan - That's My Kind of Night 
Urlaubsfeeling pur! Wenn Ihr noch Ideen habt für ein paar Songs, lasst es mich wissen. Erweitere die Liste gerne.
Moment mal! Kennt ihr Margaritaville denn überhaupt? Eigentlich ist es ja "nur" ein Song von Jimmy Buffett aus den 70er Jahren. Inzwischen sind daraus eine Restaurant-Kette und Hotels entstanden. Diesen Sommer eröffnet ein neues Hotel/Resort in Hollywood Beach, Florida. Ich war schon in Key West, in Orlando und Las Vegas in den Bars. Hier gibt es, ihr werdet es kaum erraten eine Menge verschiedener Margaritas und das Essen ist auch ganz lecker. Hin und wieder auf jeden Fall mal ganz nett.

Watermelon Margarita

Aber zurück zur Wassermelone. Vor kurzem war ich bei Freunden zum BBQ eingeladen und hatte den Margarita zuvor entdeckt. Da es warm werden sollte dachte ich, ich kümmere mich um die Erfrischungen. Ich habe also alles vorbereitet und sonntags dann eingepackt, samt der gefrorenen Melone und die restliche Sauerei habe ich dann bei meinen Freunden in der Küche veranstaltet.  Alles gemixt und angerichtet, dann....musste ja erst mal fotografiert werden. Nun habe ich all meine Freunde mit eingespannt, eine musste einen Spot suchen die andere hat dekoriert. War schon sehr lustig, vor allem sie fanden es lustig, wie ich mich mit der Kamera auf dem Boden gewälzt habe. Dann war es auch bestimmt schon 15:00 Uhr Sonntagnachmittag, die perfekte Zeit für einen Margarita, findet ihr nicht auch? Spontanes auf dem Stuhl Tanzen nicht ausgeschlossen. So ein Margarita hat es in sich und so wird er gemacht:

Watermelon Margaritas

Watermelon Margarita

1/2 mittelgroße Wassermelone
175 ml Tequila
75 ml Apfel Likör (alternativ Orangen Likör)
2 cl Tequila
1 cl Apfel Likör
1/2 Zitrone
1-3 TL Agave Dicksaft

Salz
1 Limette

Erst einmal zur Wassermelone. Ich kaufe meine immer im türkischen Supermarkt, denn die haben die großen ovalen leckeren Wassermelonen auch wenn viel Kernen drin sind. Die kernlosen Wassermelonen haben einfach keinen Geschmack. Deswegen wichtig, eine leckere süße Wassermelone! Von der ovalen Wassermelonen habe ich eine Hälfte in Würfel geschnitten circa 3x3 cm, die Kerne natürlich alle entfernt und gleich in eine große für die Gefriertruhe geeignete Schüssel gegeben. Wenn alles gewürfelt ist und die Küche in Melonenwasser und Melonenkernen schwimmt  (was für eine Sauerei) den Tequila und den Apfel Likör gleichmäßig über die Melone gießen und mindestens für 12 Stunden einfrieren.

Ich hatte sie über Nacht in der Truhe und musste dann natürlich wieder etwas warten bis alles etwas angetaut war, dann ab in den Mixer. Ich hab keinen großen Mixer und habe alles auf Etappen gemixt und in die letzte Portion dann den Agaven Dicksaft hinein gegeben. Anschließend alles, den weiteren Tequila, Apfel Likör und den Zitronensaft in einem großen Krug zusammen gerührt. Solltet ihr einen großen Mixer haben, könnt ihr natürlich alles mit einem mal machen. Sicher die einfachere Variante. Ihr entscheidet natürlich wie süß ihr den Margarita haben wollt oder auch wie stark. Ich habe mehr Agaven-Dicksaft unter gemixt, weil ich es einfach süßer mag, wobei die Melone geschmacklich schon echt gut war.

Wassermelonen Margarita

Wenn ihr mögt, streicht die Ränder der Gläser mit Limone ein und taucht sie in einen Teller mit Salz. So trinkt man eigentlich einen Margarita, mit Salzrand. Ich habe das nicht gemacht, weil ich nicht noch mehr Sauerei in der Küche meiner Freunde veranstalten wollte und weil ich das auch nicht so mag.

Meinen letzten Watermelon Margarita hatte ich im November im Ibis Bay auf Key West getrunken, der war um Welten nicht so lecker wie der hier.

Wassermelonen Margaritas

Meine klare Mix-Empfehlung. Erst recht an einem heißen und faulen Tag mit Freunden.  Die Arbeit lohnt sich! Super lecker war aber auch meine Melonade, die ich mal für 'Post aus meiner Küche' gemacht habe.

Cheers
Nadine

You Might Also Like

0 Kommentare