#It'sAllSoYummy

Original Blueberry-Muffins #yum!

November 17, 2014

Hallo Ihr Lieben,

und weil ich schon so schön in USA Stimmung bin, gab es gestern:

Starbucks'like' - Blueberry Muffins #yum!

Original Blueberry-Muffins

Meine Freundin hat mich gebeten, etwas zum Kaffee für die Geburtstagsparty ihres Kleinen mitzubringen. Da ich meine Maxi-Muffinform gerade neu hatte, perfekt! Und da ich mich schon super doll auf unsere Starbucks-Kaffeepausen auf unserem Roadtrip freue...so sehr freue... it's Red-Cup-Time of the Year. Dachte ich, der klassischte Muffins hierfür wären wohl Blueberry-Muffins.

Große Begeisterung bei Mama, Papa, Oma, Opa, Freunden und Schwestern. Die Muffins sind sehr saftig und doch haben Sie eine Art knackige Kruste.

Starbucks Heidelbeer Muffins

Zutaten

125 g zerlassene Butter
175 g Zucker
125 ml Buttermilch
1 Ei Größe M/L
1 TL Vanillezucker
etwas geriebene Zitronenschale
225 g Mehl
25 g feines Maismehl /Polenta
1 gestrichener TL Backpulver und
1 gestrichener TL Natron
1/4 TL Salz
1 Msp. Zimt, gemahlen
250 g frische oder TK-Heidelbeeren

Den Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober- /Unterhitze. Die Muffinformen Maxi (6er) oder 12er mit Muffinförmchen auslegen, alternativ fetten. Da ich die Maxi-Formen neu hatte, war ich noch nicht mit Papier-Förmchen ausgestattet. So hab ich vorgeschnittenes Backpapier einfach in 4 Stücke geteilt und diese mit Hilfe eines Glases in die Formen gepresst. Sieht wirklich hübsch aus, wie ich finde.

Original  Blueberry- Muffins


Die zerlassene Butter den Zucker (2 EL beiseite stellen) und Vanillezucker verrühren, Ei und Buttermilch zugeben und alles gut vermischen, die Zitronenschale nach belieben unterrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Maismehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt verrühren. Die Mehlmischung zu der Zucker-/Eimischung geben, den Teig sehr KURZ durchrühren, anschließend vorsichtig die Heidelbeeren unterheben. Den Teig in die Muffinform füllen und anschließend mit dem restlichen Zucker bestreuen. Die Muffins im vorgeheizten Ofen Maxi (6er) cira 35 Minuten (12er - ca. 20 - 25 Minuten) auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldbraun sind. Am besten Ihr testet es mit Stäbchenprobe, es sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleiben.

Das Rezept habe ich übrigends auf usa-kulinarisch.de entdeckt. Tolle Seite!

Lots of love
Nadine


#dipitontour

Roadtrip 2014 die zweite

November 16, 2014

Hallo Ihr lieben,

ich bin so glücklich in 7 Tagen geht es los zum Mini-Express-Florida-Roadtrip. Schon im letzten Jahr habe ich mir vor genommen dieses Jahr im November über das Thanksgiving Weekend in den Staaten zu sein. Ich muss dazu sagen ich nehme mir immer viel vor, ob es dann klappt ist immer noch etwas anderes. Aber das hat geklappt. #yeppee


Mini Road Trip Florida 2014
Warum November? Ich sag nur Black-Friday-Sale! 2009 war ich zufällig und ungeplant über das Thanksgiving Weekend in Las Vegas. JA! Ich bin großer USA-Fan. Jedenfalls haben wir uns gewundert als wir angereist waren und noch Wasser kaufen wollten bevor wir ins Hotel gingen, daß alle Läden bereits geschlossen hatten. 18:30 Uhr?! HALLO! Wir sind in den USA und nicht im Bayrischen Wald. Aber ja das Geheimnis war gleich gelüftet. Thanksgiving. Sei es allen gegönnt...und happy Thanksgiving. Am darauf folgenden Tag hat es etwas gedauert, aber dann konnte ich mein Glück kaum fassen. Das war ja ein SUPER-SALE! Auf bereits reduziertes gab es nochmals 50% - 70%. Hier konnte ich wirklich ein paar tolle Schnäppchen ergattern.  Also auf die Ware aus dem regulären Sortiment und nicht nur auf die Outlett-Ware.

Bahia Honda State Park - Key Florida

In Florida selbst war ich bereits 4 x, auf verschiedenen Touren. Einmal nur Miami, einmal ein Roadtrip von New York bis Daytona Beach und so weiter. Da ein langjähriger Freund dieses mal mit mir mitkommt und er selbst noch nicht in Florida war, werden wir uns alles im Schnelldurchlauf nochmal ansehen. Ich war dieses Jahr bereits schon 3 Wochen in Californien aus dem Grund und wegen Urlaubstagemangel bleiben wir "nur" 11 Tage. Ich möchte mich auch nicht beschweren! *lach*

I'm back?!

November 14, 2014

Hallo ihr lieben,

I'm back?

Mein erster Blog war 2007 unser arsch-kalt Blog auf dem ich von unseren Abenteuern über 1 Jahr Canada berichtet habe.

Zu diesem Zeitpunkt war Facebook noch völlig unbekannt in Deutschland und somit die einzige Möglichkeit die zu Hause gebliebenen etwas "neidisch" zu machen oder auch auf dem Laufenden zu halten, war ein Blog.

Leider habe ich diesen komplett gelöscht, was ich inzwischen sehr schade finde. Aber gut... can't take it back.

Jedenfalls möchte ich schon lange erneut einen Blog starten, unten seht ihr noch "Reste" von meinen 2. Versuch...aber dann zu viel Arbeit zu viel anderes im Kopf...aber nie aus den Augen verloren. Ich war bei dem Blogst Barcamp in Köln hatte viele interessante Menschen kennengelernt und liebäugle täglich die tollen tollen Blogs in den Weiten des Internets. Nun starte ich meinen 3. Versuch. #wünschtmirglück Mit der Blogst in Hambug hat es dieses Jahr nicht geklappt, da ich beim Ticketkauf eine Sekunde zu langsam war. *heul* ABER ich gebe nicht auf!

Ich möchte euch einfach ein bisschen was von mir und meiner Leidenschaft zeigen. Reisen, backen und die schönen Dinge aus meinem Leben. Und vielleicht möchtet Ihr ja etwas daran teilhaben?

Lots of love
Nadine